1905 - Revolution in Russland

warning: Creating default object from empty value in /home/gmpmprdg/public_html/de/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

Geschichte der Arbeiterbewegung: Syndikalismus in Deutschland, Teil 2

Die FVDG entwickelt sich hin zum revolutionären Syndikalismus

Vor 100 Jahren: Die russische Revolution von 1905 (Teil 3)

Debatte in der revolutionären Avantgarde über die Folgen von 1905

Die ersten Artikel dieser Reihe warfen einen Blick zurück, um zu überprüfen, was diese Veränderung bedeutete, stellten Form und Inhalt von 1905 dem Vergangenen gegenüber und untersuchten, inwiefern sie der neuen Periode in der Dekadenz des Kapitalismus entsprachen. Wir zeigten auf, dass die Gewerkschaften von den Sowjets als jene organisatorische Form verdrängt wurden, die am besten zum Zweck und Charakter des Kampfes passt, welchen die Arbeiterklasse heute führt. Wir haben gezeigt, dass es falsch war, die Sowjets als ein Produkt der angeblichen Rückständigkeit Russlands zu betrachten, und haben das Augenmerk auf die Tatsache geworfen, dass die Bildung der Sowjets im Gegenteil Ausdruck eines fortgeschrittenen Bewusstseinstandes der Arbeiterklasse war. In dieser neuen Periode hörten die Gewerkschaften auf, ein Mittel zur Durchsetzung der Interessen der Arbeiterklasse zu sein, und verwandelten sich in ein Hindernis gegen die Weiterentwicklung des Kampfes und in eine Falle für die Kampfbereitschaft der Arbeiterklasse sowie ihrer entschlossensten Elemente. Die Entwicklung von Gewerkschaften in Russland 1905 und auch 1917 spiegelte die revolutionäre Leidenschaft der Arbeiterklasse, welche jedes Mittel zu nutzen versuchte, um ihren Kampf voran zu bringen, aber auch einen faktischen Mangel an Erfahrungen mit den Gewerkschaften wider. Es waren die Sowjets, die den Kampf anführten und ihm einen revolutionären Charakter verliehen; die Gewerkschaften trotteten nur hinterher.

1905: Der Massenstreik und die Arbeiterräte

Vor 90 Jahren begann das Proletariat in Rußland die erste revolutionäre Bewegung dieses Jahrhunderts: die Generalprobe für die siegreiche Revolution von 1917 und die internationale Welle von revolutionären Kämpfen, die sich ihr anschloß. 1905 entfaltete die Arbeiterklasse zum ersten Mal ihre spezifische Waffe im Zeitraum der kapitalistischen Dekadenz: den Massenstreik.

In Anbetracht der Schlüsselfragen, vor denen das Proletariat heute steht, ist es die Aufgabe der revolutionären Minderheiten, ihre Klasse an die gewaltigen, gegen ein System, das auf seinen Zusammenbruch hinraste, gerichteten Kämpfe von 1905 zu erinnern.

Vor 100 Jahren: Die Revolution von 1905 in Russland (Teil II)

Die Revolution von 1905 ereignete sich, als der Kapitalismus im Begriff war, in seine Niedergangsperiode einzutreten. Die Arbeiterklasse sah sich nicht mit einem Kampf um Reformen innerhalb des Kapitalismus, sondern mit einem politischen Kampf gegen den Kapitalismus und für seine Überwindung konfrontiert, in dem die Machtfrage anstelle der Frage der wirtschaftlichen Zugeständnisse im Vordergrund stand. Das Proletariat antwortete auf diese Herausforderung mit der Erschaffung von Mitteln seines politischen Kampfes: des Massenstreiks und der Sowjets.

Vor 100 Jahren: Die Revolution von 1905 in Russland (Teil I)

Vor 100 Jahren unternahm das Proletariat in Russland die erste revolutionäre Bewegung des 20. Jahrhunderts, heute bekannt als die russische Revolution von 1905. Da sie, anders als die Oktoberrevolution zwölf Jahre später, nicht zu einem erfolgreichen Schluss gelangte, geriet diese Bewegung fast vollständig in Vergessenheit. Dies ist auch der Hauptgrund, warum sie nicht zum Mittelpunkt von Verleumdungs- und Verunglimpfungskampagnen wurde, wie es der Russischen Revolution von 1917 geschah, besonders im Herbst 1989, als die Berliner Mauer niedergerissen wurde. Dennoch erbrachte die Revolution von 1905 eine Reihe von Lehren, Klärungen und Antworten auf Fragen der damaligen Arbeiterbewegung, ohne die die Revolution von 1917 sicherlich nicht gelungen wäre. Darüber hinaus befindet sich 1905, obgleich diese Ereignisse vor 100 Jahren stattgefunden haben, politisch näher an uns, als man annehmen könnte. Aus diesen Gründen müssen sich die Generationen der Revolutionäre von heute und morgen die grundlegenden Lehren der ersten russischen Revolution wiederaneignen.
Inhalt abgleichen