Darwin und Kommunismus

Darwin und Kommunismus

Zum Buch Patrick Torts « Der Darwin-Effekt : eine materialistische Auffassung des Ursprungs der Moral und der Zivilisation »

Anlässlich des 200. Geburtstages von Charles Darwin und
150 Jahre nach der Veröffentlichung seines Werkes “Die Entstehung der Arten”
ist eine Reihe von Büchern mit viel versprechenden Titeln veröffentlicht
worden, die mittlerweile ganze Regale in den Buchgeschäften füllen. Viele
Autoren beginnen plötzlich für Darwin zu schwärmen. Jeder hofft darauf, einen
eigenen Bestseller auf den Markt zu bringen, nachdem das Sensationswerk von
Richard Dawkins “Der Gotteswahn”
weltweit mehr als zwei Millionen mal verkauft wurde. Für die breite
Öffentlichkeit ist es deshalb schwierig, sich in dem Thema zurechtzufinden und
unter den vielen wissenschaftlichen Büchern die richtigen auszuwählen. Wir
haben, ohne zu zögern, Patrick Torts Buch
“L‘Effet Darwin. Sélection naturelle
et naissance de la civilisation”
(Éditions du Seuil), (“Der Darwin
Effekt – Natürliche Auswahl und Geburt der Zivilisation”) gewählt. Der Autor
bietet eine besonders bereichernde Erklärung der materialistischen Auffassung
Darwins über die Moral und die Zivilisation an.

Leute: 

Historische Ereignisse: 

RSS - Darwin und Kommunismus abonnieren