Krisenprogramm Griechenland

Krisenprogramm Griechenland

Anti-Autoritäre in Griechenland: Reflexionen über die Gewalt

Am 5. Mai wurde während
der riesigen Demonstrationen in Athen gegen die Austeritätsmaßnahmen der griechischen
Regierung die Marfin-Bank offenbar von Brandsätzen, die aus der Menge heraus
geworfen worden waren, in Brand gesetzt. Drei Bankangestellte starben an
Rauchvergiftung. Dieser Zwischenfall provozierte eine hektische Antwort der
Regierung, die darauf erpicht war, sämtliche Demonstranten als extrem
gewalttätige Rowdys zu brandmarken, und der Polizei, die eine Reihe von
brutalen Razzien im von „Anarchisten“ dominierten Athener Bezirk Exarcheia
durchführte.

Aktuelles und Laufendes: 

RSS - Krisenprogramm Griechenland abonnieren