Überproduktion

Überproduktion

Wie kam es zur Schuldenkrise?

Es war klar, dass die Weltwirtschaft auf diese Schuldenmauer zurasen würde. Warum haben alle Regierungen auf der Welt, sowohl linke als rechte, extremlinke als extremrechte, „liberale“ als „staatsinterventionistisch orientierte“  die Kreditbedingungen immer mehr erleichtert,  die Defizite immer mehr anwachsen lassen, alles unternommen, um den Schuldenberg der Staaten, der Firmen und Privathaushalte während der letzten 50 Jahre noch mehr ansteigen zu lassen? Die Antwort ist einfach:  man hatte keine andere Wahl.

Tod durch Kredit

Wenn Lügen eine Todsünde wäre, stünde die herrschende Klasse vor dem Verschwinden. Im Fernsehen, im Radio, in den Printmedien usw. , überall hört man sie verkünden : « Jetzt passiert es, schaut genau hin, da hinten sehen wir das Licht am Ende des Tunnels ». Als Beleg beruft man sich auf scheinbar sinkende Arbeitslosenzahlen. In den USA und Frankreich ist die Arbeitslosigkeit seit dem Ausbruch der Krise 2007 am stärksten gesunken. In Deutschland sei die Arbeitslosigkeit auf das niedrigste Niveau seit 1992 gefallen. Die Asiatische Entwicklungsbank prognostiziert ein Wachstum von 9,6% für China und 8,2% für Indien. In Deutschland, Frankreich und den USA rechnet man jeweils mit 2,5%; 1,6 % und 2,8%. Der IWF wagt sogar für Japan ungeachtet des Erdbebens und der Nuklearkatastrophe eine Prognose von 1,7%.

Die einzigen Optionen… Rüstung und Handelskrieg

Während die Regierungen in allen Ländern der Welt der Arbeiterklasse Sparpakete in einem noch nie da gewesenen Ausmaß aufhalsen wollen, um so die Kosten der Krise auf die Arbeiter abzuwälzen, zögern sie nicht, für ihre imperialistischen Ambitionen ungeheure Summen aufzubringen. So war der deutsche Imperialismus einer der Hauptdrahtzieher des seit langem geplanten Militärtransporters A400M.

Texte des 18. Internationalen Kongresses der IKS: Resolution zur internationalen Situation

Die IKS hat jüngst ihren 18. Internationalen Kongress abgehalten. Auf diesen Kongressen diskutiert die Organisation jeweils die Weltlage. Der Kongress hat folgende Resolution zur internationalen Situation verabschiedet. Resolution zur internationalen Situation
RSS - Überproduktion abonnieren