1871 - Pariser Kommune

1871 - Pariser Kommune

Vor 120 Jahren schlug die französische Bourgeoisie die erste große revolutionäre Erfahrung des Proletariats mit einem Massaker von mehr als 20.000 Arbeitern blutig nieder. Mit der Pariser Kommune war die Arbeiterklasse zum ersten Mal mit solch einer Kraft auf die Bühne der Geschichte getreten.

Der Kommunismus - Kein schönes Ideal, sondern eine Notwendigkeit [Serie I - Teil 8]

Gemäß der falschen, weitverbreiteten Auffas­sung, die systematisch von sämtlichen Sprachroh­ren der bürgerlichen Ideologie, von der Sensati­onspresse bis hin zu den Professo­ren der Akade­mien, aufrechterhalten und ausgestreut wird, be­deutet der Kommunismus eine Gesellschaft, in der alles vom Staat ge­regelt wird. Die ganze Identifi­zierung des Kommunismus mit den stalinistischen Regi­men geht auf diese Annahme zurück.
Und noch immer ist dies eine vollkommene Lüge, bei der die Wahrheit auf den Kopf ge­stellt wird. Für Marx, für Engels, für all die Revolutionäre, die in ihre Fußstapfen traten, bedeutete der Kom­munismus eine Gesell­schaft ohne Staat, eine Ge­sellschaft, in der die menschlichen Individuen ihre Angelegen­heiten ohne eine über ihnen stehende Zwangs­kraft, ohne Regierungen, Armeen, Gefäng­nisse und nationale Grenzen regeln.

Subscribe to RSS - 1871 - Pariser Kommune